Hier der Bericht aus dem Zofinger Tagblatt vom 30. Oktober 2015:

2015 piste1 15«Ich habe darauf gehofft, dass es reicht», so Nick Gebert, «aber hundertprozentig sicher war ich mir nicht. Bei der EM und beim Europacup habe ich die Selektion noch knapp verpasst und war jeweils nur als Ersatzläufer aufgeboten.» Verdient hat sich der 18-jährige Zofinger die Berücksichtigung für das nationale Junioren-Kader nicht mit einzelnen Resultaten, sondern mit einer stetigen Entwicklung über das ganze Jahr. Und die kam nicht von ungefähr.

Nick Gebert trainiert rund sieben Stunden pro Woche und will den Aufwand kontinuierlich ausbauen. «Ich möchte mich im läuferischen und mentalen Bereich noch steigern», erklärt Nick Gebert, «damit ich auch bei internationalen Wettkämpfen zum Zug komme.» Für eine Selektion für die Junioren-WM im nächsten Jahr in der Schweiz schätzt der Kantonsschüler seine Chancen relativ gering ein, «aber im übernächsten Jahr möchte ich international dabei sein. Ich hoffe, dass die positive Entwicklung weitergeht und ich es näher an die Spitze schaffe.»

Viele neue Erfahrungen

Einen positiven Einfluss darauf hat sicher der neue Status als Mitglied des Junioren-Nationalkaders. «Ich erhoffe mir neue Inputs von einem anderen Trainerstab und viele neue Erfahrungen», erklärt der Vize-Schweizer-Meister über die Mitteldistanz in der Kategorie H18, «ausserdem bietet mir die Kaderzugehörigkeit noch mehr Möglichkeiten, spezifische Trainings zu absolvieren.» In den nächsten Monaten und Jahren wird sich dann zeigen, ob ihn sein Ehrgeiz noch einen Schritt weiter bringt. Der Weg in ein nationales Elitekader ist aber noch ein weiter – und mit einigen dichten Sträuchern bepflanzt.

 

 

Hallen/Wintertraining

Für Schüler:
Jeweils Mittwochs, 17:30-19:00
Turnhalle Dorf, Oftringen

Für Jedermann/frau:
Jeweils Donnerstag, 20:15-21:45
Bifangturnhalle, Olten
Infos der OL-Regio Olten       

  


Detaillierte Informationen zu allen
Orientierungsläufen findest du HIER