TitelAm Sonntag trafen sich die Schweizer Orientierungsläufer zur Schweizermeisterschaft im Staffel-OL. Der Hasen-Heitersbergwald bei Spreitenbach diente als Austragungsort. Gestartet wurde in 20 verschiedenen Kategorien in einer Dreier-Staffel.

Fotos

Die Teilnehmenden erwartete ein anspruchsvolles, abwechslungsreiches Gelände: Das Laufgebiet lag zwischen 500 und 700 Metern über Meer. Obwohl im Mittelland gelegen, hat der Wald teilweise fast voralpinen Charakter. Die interessanten Geländeformen im Osthang sind durch Moräneablagerungen der Eiszeit entstanden. Hier gibt es praktisch keine Dornen, dafür einige markante Felsblöcke und grosse Steine. Hangpartien stellten die Athletinnen und Athleten vor interessante Routenwahlprobleme. Der relativ flache Rücken des Heitersbergs erforderte wiederum ein rasches Umstellen von Grob- und Feinorientierung. Rund 350 Teams aus der ganzen Schweiz genossen ideale Wettkampfbedingungen mit Sonne und angenehmen Temperaturen. Der vorausgegangene Regen bewirkte jedoch rutschige Hänge und zum Teil schlammige Partien. klein

Vom OLK Wiggertal reiste eine kleine Delegation von 13 Wettkämpfern nach Spreitenbach. Allen voran triumphierte die 19-jährige Eveline Husner mit einer Goldmedaille. Die in der Kat. Damen kurz gestartete Staffelbacherin absolvierte die Startstrecke. Sie übergab an 7. Stelle liegend mit rund viereinhalb Minuten Rückstand. Ihre Teamkolleginnen konnten in der Folge Ränge gut machen. Am Ende siegte das Team mit deutlichem Vorsprung. In der Kat. H180 blieb Startläufer Beni Schilling (Zofingen) fehlerfrei und kam als erster zurück. Auf der 2. Strecke kämpfte Kurt Buchwalder (Mühlethal) gegen Schluss des Wettkampfs mit den vielen Höhenmetern und musste zeitweise pausieren. Christoph Ruesch (Aarburg), als 5. auf die Schlussstrecke geschickt, konnte zwei Konkurrenten überholen und sicherte dem Team die Bronzemedaille. Knapp an den Medaillen vorbei liefen die in Aarburg aufgewachsenen Stefan Bolliger und Stephan Rudolf (Kat. H150). Letzterer übernahm als Führender der Kategorie, verlor in der Folge jedoch einiges an Zeit, sodass Schlussmann Bolliger lediglich bis zum 4. Rang vorstossen konnte. Sonia Flückiger (Grossdietwil) startete zum ersten Mal in der Elitekategorie. Das junge Team aus dem Aargauer Nachwuchskader beendete den Wettkampf auf Platz 13. 

 

 

Hallen/Wintertraining

Für Schüler:
Jeweils Mittwochs, 17:30-19:00
Turnhalle Dorf, Oftringen

Für Jedermann/frau:
Jeweils Donnerstag, 20:15-21:45
Bifangturnhalle, Olten
Infos der OL-Regio Olten       

  


Detaillierte Informationen zu allen
Orientierungsläufen findest du HIER