5 - Furtschellas WKZ
Rund 4000 begeisterte OL-Läufer aus 37 Nationen trafen sich in St. Moritz zu einer abwechslungsreichen Wettkampf- und Ferienwoche.

 

Das Einstiegsrennen fand in S-chanf statt und führte durch verschiedene Waldgebiete rund um das Armee-Areal Es endete am gleichen Ort, wo sich jeweils das Ziel des Engadiner Skimarathons befindet. Die Zielarena der 2. Etappe lag idyllisch am St. Moritzersee mit Blick auf das mondäne Dorf und die Engadiner Bergwelt. Der 3. Wettkampf führte ins Berninatal an den Fuss des Diavolezza Gipfels. Die OL-Weltmeister Daniel und Martin Hubmann legten anspruchsvolle Bahnen über steinige Gebiete voller Felsen im Wechsel mit schnell belaufbaren Alpweiden. Nach einem Ruhetag folgte eine Langdistanz in Maloja. Hier warteten steile Hänge, überwachsene Blockfelder, sumpfige Täler und detailreiche Hügelpartien auf die Teilnehmenden. Die 5. Etappe wurde im alpinen Gelände oberhalb der Mittelstation der Furtschellas-Bahn ausgetragen. Das Gebiet auf 2500 müM bot grandiose Panoramasicht auf das ganze Oberengadin. Leider konnte dies nur geniessen, wer eine frühe Startzeit erwischt hat. Der Lauf musste am Mittag bedingt durch ein Gewitter abgebrochen werden. Wegen Blitzschlaggefahr wurden der Seilbahnbetrieb und der Weg ins Tal für fast zwei Stunden geschlossen, sodass mehr als 2000 Läufer auf engstem Raum in der Bergstation ausharren mussten. Die Schlussetappe führte nochmals zur Furtschellas-Bahn; diesmal bei der Talstation.

Für die 23 Wiggertaler standen Spass und Abenteuer eindeutig im Vordergrund. Sportliche Highlights lieferten vor allem Teilnehmer der kürzeren Kategorien. Mit je einem Etappensieg glänzten Eveline Husner (Staffelbach, Kat. DAM), Lily Husner (Kat. D55K) sowie Stephan Rudolf (Beinwil, Kat. H55K). Da sich dieses Trio bei jedem Wettkampf in den vordersten Rängen klassierte, resultierte für Rudolf der Gesamtsieg während Eveline und Lily Husner den Silberplatz ergatterten. Mit einem fulminanten Schlusslauf (Rang 2) sicherte sich Beat Willimann (Oftringen, Kat. H55K) den 7. Gesamtrang. Ebenfalls in die Top Ten des Gesamtklassements liefen Bernhard Schilling (Zofingen, 8. Platz Kat. H60) sowie Michelle Flückiger (Grossdietwil, 10. Platz Kat. DAK). Elisabeth Haberstich (Strengelbach, D60) wurde gute 14., während Sonia Flückiger (Grossdietwil) bei den Juniorinnen 20 den 18. Gesamtrang belegte.

 

 

Rangliste: Elite und Junioren: Totalzeit. Restliche Kategorien im Punktesystem

HE: 1. Baptiste Rollier (Boudevilliers) 6:12:03. 2. Kaspar Hägler (Hölstein) 6:29:44. 3. Marc Lauenstein (Cormondrèche) 6:35:42. DE: 1. Sabine Hauswirth (Belp) 5:18:35. 2. Isabelle Feer (Goldau) 5:46:30. 3. Regula Hulliger (Riffenmatt)  5:51:30.

D20: 1. Valerie Aebischer (Schmitten) 3:44:39. Ferner: 18. Sonia Flückiger (Grossdietwil) 5:06:01.

HAM: 1. Jan Schmid (Norwegen) 4000 Punkte. Ferner: 18. Matthias Vonäsch (Walenstadt) 3111. 27. Claude Lüscher (Oberentfelden) 2975. 30. Joel Mösch (Oberentfelden) 2934. 33. Stephan Frei (Oberentfelden) 2894. HB: 1. Patrick Zumsteg (Lengnau AG) 3960. Ferner: 16. Michael Rudolf (Küttigen) 2617. 34. Franz Renggli (Zofingen) 2269. H40: 1. Simo Martomaa (Finnland) 3970. Ferner: 53. Daniel Vonwiller  (Aarburg) 2602. 69. Rafael Bucher 2188. H55: 1. Reto Müller (Einsiedeln) 3977. Ferner: 28. Urs Zinniker (Aarburg) 3022. 30. Christoph Ruesch (Aarburg) 2954. H55K: 1. Stephan Rudolf  (Beinwil am See) 3917. Ferner: 7. Beat Willimann (Oftringen) 3559. 30. Hansueli Lüthi (Oberentfelden) 2789. H60: 1. Hansruedi Kohler (Dörflingen) 3955. Ferner: 8. Bernhard Schilling (Zofingen) 3551. H65: 1. Pekka Marti (Twann) 4000. Ferner: 68. Peter Wehrli (Oberentfelden) 2339. 113. Toni Bucher (Oftringen) 1595. DAM: 1. Sonja Borner (Hagendorf) 3996. 2. Eveline Husner (Staffelbach) 3618. DAK: 1. Anna Naef (Aarau) 3853. 10. Michelle Flückiger (Grossdietwil) 2927. D45: 1. Vroni König-Salmi (Finnland)  3945. Ferner: 67. Barbara Zinniker-Birrer (Aarburg) 2648. D50: 1. Cornelia Müller (Zug) 4000. Ferner: 46. Rosmarie Rudolf (Beinwil am See) 2409. 73. Kathrin Flückiger (Grossdietwil) 1829. D55K: 1. Regina Neukom (Adliswil) 3834. 2. Lily Husner (Staffelbach) 3795. D60: 1. Gerd Bjoerseth (Norwegen) 3898. Ferner: 14. Elisabeth Haberstich (Strengelbach) 2998. CS: 1. Lene Sandvik (Norwegen) 3708. Ferner: 36. Peter Lüscher (Oberentfelden) 1875. 173. Ruth Emmenegger (Aarburg) 237. CM: 1. Gronli Vegard (Norwegen) 4000. Ferner:  73. Marco Sievi (Oftringen) 1811. 170. Raphael Schaad (Stüsslingen) 670.

http://www.o-l.ch/images/pix.gif

 

 

 

 

Hallen/Wintertraining

Für Schüler:
Jeweils Mittwochs, 17:30-19:00
Turnhalle Dorf, Oftringen

Für Jedermann/frau:
Jeweils Donnerstag, 20:15-21:45
Bifangturnhalle, Olten
Infos der OL-Regio Olten       

  


Detaillierte Informationen zu allen
Orientierungsläufen findest du HIER