Der olc Kapreolo zeichnete verantwortlich für den 6. Nationalen OL-Wettbewerb über die Langdistanz. Rund 1300 OrientierungsläuferInnen aus der ganzen Schweiz reisten nach Buch am Irchel bei Winterthur und nutzten die Gelegenheit, ihre Form eine Woche vor der Langdistanz-Schweizer-Meisterschaft zu testen. Der Wettkampf rund um den Irchel erwies sich als technisch anspruchsvoll. Im abwechslungsreichen Mittellandwald wechselten sich steile Hänge und tiefe Gräben mit flacheren Partien ab. Es erforderte ein präzises Kartenlesen, um die ideale Routenwahl zu treffen, wollte man nicht mehr als die unbedingt nötigen Höhenmeter zurücklegen.

Rangliste

 

 

Die 17 teilnehmenden Wiggertalern zeigten eine durchzogene Leistung. Für ein Glanzresultat sorgte einmal mehr der in Aarburg aufgewachsene und in Liestal wohnhafte frische Senioren-Weltmeister im Sprint-OL (H55), Stefan Bolliger. Als Laufstärkster seiner Kategorie setzte er konsequent auf schnelle Umlaufrouten, die er zielsicher umsetzte. Mit einem Vorsprung von über 4 Minuten deklassierte er seine gesamte Konkurrenz. Klubkollege Urs Zinniker, Aarburg, konnte zwar mit Bolligers Tempo nicht mithalten, lief aber ein sauberes und konstantes Rennen und rückte so als Vierter in die Nähe des Podestes.  Mit einem guten 11. Rang schloss Stephan Rudolf (Beinwil am See) das H55 Club-Trio ab. Bei D18 kurz konnte die Kantonsschülerin Céline Pel aus Riken den Lauf mit einer guten Leistung für sich entscheiden. Noch muss sich diese erst neu geschaffene Kategorie etablieren. Lily Husner (DAK) aus Staffelbach wurde Fünfte. 

Im Jugendcup durchgeboxt

Ein wichtiger Termin in der Agenda der Regionalkader ist jeweils der Schweizerische Jugendcup. Mit einer Staffel, die bereits am Vortag ausgetragen wurde, und einer Einzelwertung am Nationalen OL wurde das stärkste OL-Nachwuchskader ermittelt. Mit Nick Gebert, Zofingen und Christian Gafner, Küngoldingen, kämpften gleich zwei Wiggertaler um Ruhm und Ehre. Hinter dem einheimischen Nachwuchskader Zürich/Schaffhausen belegte das Aargauer Nachwuchskader den guten fünften Schlussrang. So ernsthaft der Anlass ausgetragen wird, der Spass kommt trotzdem nicht zu kurz. Die Aargauer kamen als Boxer verkleidet. Sie wurden ihrem Schlachtruf «Mir schlönd zue» allerdings nicht ganz gerecht. Aber es ist ein gutes Motto für die Vorbereitungen auf die nächsten wichtigen Anlässe.

 

 

 

Hallen/Wintertraining

Für Schüler:
Jeweils Mittwochs, 17:30-19:00
Turnhalle Dorf, Oftringen

Für Jedermann/frau:
Jeweils Donnerstag, 20:15-21:45
Bifangturnhalle, Olten
Infos der OL-Regio Olten       

  


Detaillierte Informationen zu allen
Orientierungsläufen findest du HIER