LOMDas OL-Weekend in Ermatingen am Bodensee weckte bei den rund 1600 Teilnehmenden Feriengefühle. Doch statt Erholung und Entspannung waren zwei anstrengende Wettkämpfe angesagt.

Rangliste 7. Nationaler OL

Rangliste LOM

Am Samstag fand im relativ flachen Tägerwilerwald der 7. Nationale OL über die verkürzte Langdistanz statt. Die vermeintlich einfache Aufgabe entpuppte sich als physisch anspruchsvolle Herausforderung. Die 25 angereisten Wiggertaler bekamen das viele Grün besonders zu spüren, da sie infolge früher Startzeiten noch nicht viele Trampelpfade antrafen. Das wunderbare, sehr warme Postkartenwetter kostete zusätzliche Schweisstropfen. Gut im starken Feld der Junioren konnte sich Nick Gebert positionieren. Der Zofinger im Schweizerdress zeigte bis auf einen Routenwahlfehler in einem Bachtobel eine fehlerfreie Leistung (13. Rang/H20). Christian Gafner, Küngoldingen, musste ebenfalls gegen Ende eines ansonsten praktisch perfekten Laufes noch etwas Zeit im Postenraum investieren (7. Rang/H16).

Höhepunkt war jedoch die Schweizermeisterschaft über die Langdistanz am Sonntag auf dem Seerücken. Stefan Bolliger, Liestal, der den Lauf vom Vortag als Musterlauf nutzte, strebte klar den Sieg an und startete schnell ins Rennen. Trotz sorgfältiger Kartenarbeit schrammte der Senior (H55) auf der wohl schwierigsten Teilstrecke ganz knapp am Posten 6 vorbei. Die vierminütige Suchaktion war es denn auch, die ihn den Sieg kostete. Als einziger Wiggertaler erreichte er jedoch als Dritter das Podest. Mit einem beherzten Lauf konnte Klubkollege Urs Zinniker, Aarburg, in der gleichen Kategorie bis auf den 7. Platz vorstossen.

Fast an derselben Stelle wie Bolliger, bei einem nur leicht versetzten Posten, strauchelte auch Christian Gafner. Der Kaderläufer verlor bei seiner Suchaktion mehr als zwei Minuten und beendete den Lauf auf dem 11. Rang (H16). Nick Gebert lief diesmal nahe am Optimum, verlor auf den amtierenden Junioren-Weltmeister Joey Hadorn nur gerade 6 Minuten, und platzierte sich als Achter (H20). Hans Baumann (Rheinfelden) kam nach längerer Verletzungspause gut ins Wettkampfgeschehen zurück. Er belegte mit nur 26 Sekunden Rückstand auf das Podest den 4. Rang (H75). Céline Pel (Riken) wurde Fünfte bei D18K, Marius Hürzeler (Oftringen) Neunter bei HAK, während Eveline Husner als Jahrespunkteleaderin ihre Medaillenhoffnungen bereits am Samstag wegen eines verstauchten Fusses enttäuscht begraben musste.

 

 

Hallen/Wintertraining

Für Schüler:
Jeweils Mittwochs, 17:30-19:00
Turnhalle Dorf, Oftringen

Für Jedermann/frau:
Jeweils Donnerstag, 20:15-21:45
Bifangturnhalle, Olten
Infos der OL-Regio Olten       

  


Detaillierte Informationen zu allen
Orientierungsläufen findest du HIER