IMG 5160

Rund 1600 Orientierungsläufer trafen sich bei Le Lieu im Jura zu spannenden Wettkämpfen. Die OLG Bern präsentierte in diesem fantastischen Gelände, das jedes OL-Herz höher schlagen lässt, die Schweizer Meisterschaften im Sprint-OL und einen Nationalen Langdistanzlauf.

Die Sprint-Titelkämpfe fanden am Samstag bei sonnigem Herbstwetter statt. Schnell belaufbare Juraweiden wechselten mit etwas langsameren Waldpartien ab und boten eine spannende Herausforderung. Das Lauftempo musste den wechselnden Anforderungen ständig angepasst werden. Exaktes Kartenlesen war Pflicht.
Rangliste SPM
Rangliste Langdistanz

Achten mussten die Läufer auch auf die feinen Geländeformen und auf Postennester. Juramauern durften teilweise nur an den vorgesehenen Stellen passiert werden, bei unbefugtem Überklettern drohte die Disqualifikation. Forstwege und Schneisen sorgten am Sonntag im abwechslungsreichen Gebiet des Petit Risoux mit steinigen und überwachsenen Waldpartien für teilweise Verwirrung. Das nunmehr garstige, nasskalte Wetter setzte manchem Wettkämpfer zu.

 

So galt es für die 23 angereisten Wiggertaler, kurz vor Ende der Saison noch einmal das ganze OL-technische Können in die Waagschale zu werfen, um diese Herausforderungen zu meistern.

 

Mit dem Gelände bestens zurecht kam einmal mehr Weltmeister Stefan Bolliger aus Liesthal (H55). Er holte sich den Schweizermeistertitel und Silber in der Langdistanz. Der Routinier Hans Baumann (Rheinfelden, H75) trumpfte ebenfalls mit zwei tollen Leistungen auf: Silber im Sprint und – unbeeindruckt vom Wetter - Gold am Sonntag. Der Zofinger Hansruedi Schlatter sicherte sich im Sprint Bronze. Für einmal zeigte der gute Techniker in der Langdistanz einige Unsicherheiten und wurde Sechster. Michael Rudolf (Küttigen/HB) konnte am Sonntag den Parcours fehlerfrei meistern. Auch für ihn gab es Gold. 

 

In der Kategorie D18 kurz darf sich Céline Pel aus Riken dank fehlerfreiem Lauf und einer tollen Leistung Schweizermeisterin nennen. Noch fehlt in dieser neu geschaffenen Kategorie allerdings die Leistungsdichte. Sie blieb auch in dem Langdistanzlauf ungeschlagen. Die Staffelbacherin Eveline Husner (DAM) trennten nur 4 Sekunden vom Sieg. Sie erntete die Bronzemedaille, siegte jedoch am Sonntag dank gewagter Routenwahl souverän. Elisabeth Haberstich (Strengelbach, D60) wurde im Sprint gute Fünfte, in der Langdistanz reichte es auf den 10. Platz.

 

 

Hallen/Wintertraining

Für Schüler:
Jeweils Mittwochs, 17:30-19:00
Turnhalle Dorf, Oftringen

Für Jedermann/frau:
Jeweils Donnerstag, 20:15-21:45
Bifangturnhalle, Olten
Infos der OL-Regio Olten       

  


Detaillierte Informationen zu allen
Orientierungsläufen findest du HIER