heidi_gafner_toggenburger.jpgDie OL Regio Wil lockte am Wochenende mit grossartigen Laufgebieten rund 1900 Teilnehmer ans Nationale OL-Weekend ins Toggenburg. Am Samstag blieben auf der Selamatt beim Rennen über die Mitteldistanz die Churfirsten hinter den Wolken verborgen. Aber am Sonntag konnte am Fusse des Säntis die Entscheidung über die Langdistanz bei besten Wetterverhältnissen ausgetragen werden.

Rangliste 7. Nationaler
Rangliste 8. Nationaler  

Im Rahmen eines Klubweekends trat der OLK Wiggertal mit 32 Mitgliedern an den Start und konnte 14 Topten, davon zwei Podestplätze, erkämpfen. Die Highlights setzten am Samstag Eveline Husner und Marius Hürzeler. Ihnen - wie den übrigen Teilnehmern - war schon einige Meter nach dem Start klar, dass nicht nur das technische Können im fein coupierten Terrain für ein gutes Resultat entscheidend sein würde. Keine spielerische Leichtigkeit durch das bezaubernde Gelände war gefragt, sondern harte physische Arbeit. Husner lief über die Kurzstrecke der Damen (DAK) am Limit, kam aber trotzdem fehlerfrei über den Parcours. Hinter Annette Kindschi, der Freundin des Weltmeisters Daniel Hubmann, errang sie die Silbermedaille. Marius gelang ein ausgezeichnetes Rennen über die aufgeweichten Alpweiden und erreichte bei HB ebenfalls Silber. Damit lag der Geomatikerlehrling vor den Klubkollegen Michael Rudolf (Platz 6) und Anton Husner (Rang 8). Die beiden Medaillengewinner konnten aber auch über die Langdistanz mit Rang 5 bzw. 4 nochmals überzeugen. 

Kuhlöcher und steinige Waldpartien erforderten einige Akrobatik und Sümpfe erschwerten das Laufen. Stefan Bolliger forcierte das Tempo trotzdem, was hin und wieder zu einem Sturz führte. Sein kämpferischer Einsatz wurde mit zwei 5. Plätzen bei H50 belohnt. Hans Baumann (H70) erreichte über die Mitteldistanz Rang 7, während Sabine Hammel als einzige der 6 Wiggertaler Damen bei D50 der Sprung in die Topten (Rang 8) gelang. 

Sonia Flückiger konnte läuferisch im ruppigen Gelände gut mit der nationalen Spitze mithalten und verbuchte bei D18 einen tollen 5. und 6. Rang. Das klubinterne Duell auf hohem Niveau bei H14 von Elio Bolliger (Rang 7 und 11) und Christian Gafner (Rang 11 und 9) endete praktisch unentschieden. Technisch haben die beiden talentierten Kaderneulinge schon viel gelernt, Verbesserungspotential sieht Elio vor allem noch im läuferischen Bereich.
 

 

Hallen/Wintertraining

Für Schüler:
Jeweils Mittwochs, 17:30-19:00
Turnhalle Dorf, Oftringen

Für Jedermann/frau:
Jeweils Donnerstag, 20:15-21:45
Bifangturnhalle, Olten
Infos der OL-Regio Olten       

  


Detaillierte Informationen zu allen
Orientierungsläufen findest du HIER