olkw_3tage-ag14.jpg26 Läuferinnen und Läufer des OLK Wiggertal beteiligten sich am Aargauer 3-Tage-OL in Lenzburg und Seengen.

Rangliste 

Der Aargauer 3-Tage-OL ist der einzige regelmässig stattfindende Mehrtage-OL in der Schweiz und erlebte am letzten Wochenende seine 31. Auflage. Der OLK Argus Seon zeichnete verantwortlich für diesen traditionellen OL-Sommerevent, der auch zur Wertung des McDonald's Cup - Aargauer Schüler- und Jugendmeisterschaft- zählte.

Der Auftakt erfolgte am Freitagabend mit einem Sprint-OL durch die Stadt Lenzburg. Bei fast ungewohnt heissem Sommerwetter gingen 888 Läufer aus 11 Nationen an den Start. Darunter auch 26 Wiggertaler. Viele Posten und ständige Richtungsänderungen verlangten höchste Konzentration.

In den Hauptkategorien haben die OL-Weltmeister Judith Wyder und Matthias Kyburz ihre Klasse aufblitzen lassen und gewannen die Sprintetappe klar. Danach verschob sich der Tross nach Seengen. Von diesem Wettkampfzentrum aus starteten die beiden folgenden Etappen im Esterliwald und im Rietenberg, zwei typische Mittellandwälder mit dichtem Wegnetz, steil abfallenden Hängen und hohen Brombeerranken. 

Die definitive Entscheidung in den 34 Alters- und Leistungskategorien fiel am Sonntagmorgen. Die physisch anspruchsvolle Langdistanz-Etappe mit Jagdstart und Schmetterlingsbahnen versprach einen spannenden Wettkampfabschluss.

Es wurde mit den in den beiden ersten Etappen eingehandelten Zeitrückständen gestartet. Kaderläufer Nick Gebert (H18, Zofingen) vermochte als Vierter des Zwischenklassements die Rangliste durch seinen fulminanten Lauf durcheinanderzuwirbeln. Gebert startete stark und schon bei Posten 2 distanzierte er die vor ihm gestarteten Läufern. Mit seiner klugen Routenwahl, seinem technisch sicheren Lauf und einer beneidenswerter Kondition verwies er seine Gegner auf die Ränge.

Bei den D18 konnte Sonia Flückiger (Grossdietwil) ihre läuferischen Fähigkeiten demonstrieren. Auch sie startete als Vierte ins Rennen, zeigte ebenfalls einen fehlerfreien, schnellen Lauf und wurde mit der Silbermedaille belohnt. Christian Gafner (H14, Küngoldingen) durch einen Sturz in der 2. Etappe gebremst, wurde als 9. ins Rennen geschickt. Auch er setzte zu einer Aufholjagd an und konnte sich als bester Aargauer bis auf Rang 6 vorschieben. Top Ten Plätze gab es auch für die Senioren. Elisabeth Haberstich (D55, Staffelbach) zeigte in allen Etappen ein konstantes Rennen und wurde gute Vierte. Bei HB resultierte für Anton Husner (Staffelbach) der 6. Platz und für Marco Sievi (Oftringen) der 9. Platz.
 

 

Hallen/Wintertraining

Für Schüler:
Jeweils Mittwochs, 17:30-19:00
Turnhalle Dorf, Oftringen

Für Jedermann/frau:
Jeweils Donnerstag, 20:15-21:45
Bifangturnhalle, Olten
Infos der OL-Regio Olten       

  


Detaillierte Informationen zu allen
Orientierungsläufen findest du HIER