hansruedi_schlatter.jpgAm Vorabend der prestigeträchtigen OL-Schweizermeisterschaft über die Langdistanz lud der neuenburgische OL Verein ANCO zu einem nationalen Sprint ins kleine Städtchen Colombier. Zwischen 17.00 und 19.00 rannten rund 1500 OL-Läufer quer durch das Städtchen sowie angrenzende offene Flächen, welche früher dem Militär als Übungsplatz dienten. Während im Stadtteil viele Routenwahlentscheide getroffen werden mussten, galt es im offenen Gelände mit einigen aus der Ferne nicht einsehbaren Senken und Mulden volle Konzentration zu halten, um fehlerfrei zu bleiben. Die Wiggertaler Delegation punktete wie schon vor zwei Wochen mit Stephan Bolliger, welcher einen fast fehlerfreien Lauf hinlegte (Rang 2), sowie Elisabeth Haberstich (Rang 4).


Rangliste Sprint (Samstag) 
Rangliste LOM (Sonntag)


Der Hauptfokus lag aber eindeutig auf den Titelkämpfen in der Langdistanz. Das typische Juragelände bei Le Cernil mit halb offenen Weidegebieten, dichtem Wald mit feiner Geländestruktur und felsigen Zonen versprach Abwechslung und verlangte Kraft und Ausdauer ebenso wie technisches Können. Im Laufgebiet auf rund 1200 m Höhe fiel immer wieder Regen der für glitschige Hänge und schlammigen Waldboden sorgte. Die kräfteraubenden Verhältnisse verleiteten viele Athleten dazu, für längere Teilstrecken auf Wege auszuweichen; eine Taktik, sie sich lohnte. Die 29 gestarteten Wiggertaler kamen mit den Verhältnissen unterschiedlich zurecht. Ein Highlight war der Zofinger Hansruedi Schlatter (H65). Am Vorabend wegen eines ärgerlichen Fehlers mit über einer Minute Zeitverlust auf Rang fünf, konnte der Senior im Meisterschaftsrennen seine Routine voll ausspielen. Technisch fast fehlerlos und physisch stark musste er lediglich dem Oltner Franz Wyss den Vortritt lassen und holte die Silbermedaille, nach Bronze beim Sprint seine zweite Meisterschaftsmedaille in diesem Jahr. Anton Husner und Michael Rudolf kamen bei den Herren B gut über die Runden und beendeten das Rennen auf Platz vier und sechs. Das Podest knapp verfehlt hat ebenfalls Brigitte Schlatter mit dem fünften Rang. Die beiden 16-jährigen Kantonsschüler Nick Gebert und Sonia Flückiger  rundeten die Klubbilanz mit je einem siebten Platz ab.
 

 

Hallen/Wintertraining

Für Schüler:
Jeweils Mittwochs, 17:30-19:00
Turnhalle Dorf, Oftringen

Für Jedermann/frau:
Jeweils Donnerstag, 20:15-21:45
Bifangturnhalle, Olten
Infos der OL-Regio Olten       

  


Detaillierte Informationen zu allen
Orientierungsläufen findest du HIER