y13_0316.jpgDie OLG Nidwalden und Obwalden organisierte zu ihrem 25jährigen Jubiläum den 6. Nationalen OL auf der Melchsee-Frutt. Diesen landschaftlichen und kartentechnischen Leckerbissen liessen sich die über 1700 TeilnehmerInnen nicht entgehen, die am Sonntagmorgen bei besten Wetterverhältnissen mit der Gondelbahn ins Wettkampfgebiet transportiert wurden.

Rangliste


Das vor allem im ersten Teil wilde, alpine Gelände forderte von den Wettkämpfern nicht nur sorgfältige und genaue Kartenarbeit, sondern infolge Alpenrosen-, Schratten- und Geröllfelder auch grösste Aufmerksamkeit beim Laufen. Der zweite Teil des Laufgebietes zwischen Hochstollen und Bonisstock führte über schnell belaufbare Alpweiden. Hier allerdings setzte vielen Teilnehmern die Höhe zu (1800 – 2200 m ü.M.).

Die 25köpfige Wiggertaler-Delegation zog eine positive Bilanz. Nicht alle waren mit ihren Leistungen zufrieden, es überwog aber die Freude am fordernden und anspruchsvollen Lauf. Hansruedi Schlatter holte sich bei den H65 die Bronzemedaille, wobei ihm ein kleiner Schlenker bei Posten 11 sogar noch den zweiten Platz kostete. Da der konditionsstarke Zofinger seine grosse Routine und Konstanz ausspielen konnte, war sein Erfolg keine Überraschung. In die Topten gelangte noch das Staffelbacher Trio mit Anton (4. Rang, HB) und Lily Husner (5. Rang, D50) sowie Elisabeth Haberstich (9. Rang, D55). Einen erfolgreichen Wiedereinstieg mit einem 12. Rang im 90 Teilnehmer starken Feld hatte nach längerer Verletzungspause der Aarburger Urs Zinniker (H50). Er navigierte sicher durch die schwierigeren Partien seines Laufes und konnte auch in der schnelleren Endphase gut mithalten.

Tolle Resultate lieferte der Nachwuchs. Der 6. Rang von Nick Gebert, Zofingen, bei den H16, und der 7. und 9. Rang der Geschwister Sonia und Michelle Flückiger, Grossdietwil, bei D16 und D14, zeigte einmal mehr das vorhandene Talent. Doch die guten Ergebnisse waren noch von zusätzlicher Bedeutung, denn sie zählten massgeblich für das Abschneiden am prestigeträchtigen Jugend-Cup. Dieser jährliche harte Konkurrenzkampf der Regionalkader begann bereits am Vortag mit einer Staffel in der Arena der Tell-Festspiele in Interlaken. Das Aargauer Nachwuchskader wurde Sechste. Gewonnen hatte das Nachwuchskader Bern/Solothurn, dessen Athleten als Grillmeister verkleidet mit dem Motto „NWK BE/SO, alles andere ist Beilage…“ die Gegner das Fürchten lehrten.
 

 

Hallen/Wintertraining

Für Schüler:
Jeweils Mittwochs, 17:30-19:00
Turnhalle Dorf, Oftringen

Für Jedermann/frau:
Jeweils Donnerstag, 20:15-21:45
Bifangturnhalle, Olten
Infos der OL-Regio Olten       

  


Detaillierte Informationen zu allen
Orientierungsläufen findest du HIER