gruppenbild.jpgWie seit vielen Jahren durfte der OLK Wiggertal auch in diesem Jahr viele interessierte Kinder und Jugendliche zu einem Einführungskurs in den Orientierungslauf begrüssen. Während vier Tagen wurde der Umgang mit Kompass und Karte bei den Anfängern gelernt und bei den Profis vertieft. 

Rangliste des Seetaler Schüler OL



Gestartet wurde bei sommerlichen Temperaturen auf der Karte Munihubel und die jungen Sportler lernten die verschiedenen Symbole auf der speziellen OL-Karte kennen und die Objekte im Wald deuten. Rund um die Chuzenhöhli waren Posten gesetzt. Mit viel Geschick und Aufmerksamkeit wurden diese Stationen angelaufen und das Gelernte schon bald in Gruppen oder alleine umgesetzt. Beim Sammelplatz wurde dann diskutiert, ob wohl die schnellsten Wege gewählt wurden und die Erfolgserlebnisse zeigte strahlende Gesichter.

An den beiden folgenden Tagen wurden die Anforderungen etwas erhöht und die Aufgaben ein bisschen schwieriger. Die cleveren Teilnehmer wussten dies jedoch gut umzusetzen. Bei den Profis galt es sogar, sich auf einer Karte ohne eingezeichnete Wege zurecht zu finden.

Petrus war uns dann nicht mehr ganz so gut gesinnt und der geplante Probe-Wettkampf musste im Regen und bei deutlich tieferen Temperaturen ausgetragen werden. Trotzdem – die Kinder absolvierten die Vorgaben souverän. Die Einsteiger erhielten eine OL-Karte mit einem vorgegebenen Kurs, den sie möglichst schnell und in der richtigen Reihenfolge absolvieren mussten. Die Profis wurden in Teams aufgeteilt und erhielten eine Karte mit vielen Posten, die sie mit geschickter Team-Aufteilung rasch möglichst anlaufen mussten. Eine gelungene Hauptprobe, an welcher jeder Teilnehmer für seine Leistung ein Geschenk vom reich gefüllten Gabentisch aussuchen durfte.

Am Samstag kam nach sommerlichen Temperaturen und herbstlichem Regen während dieser Woche nun auch noch Schnee dazu – so typisches Aprilwetter, welches den OL-Läufern jedoch die Freude am Sport nicht nehmen kann. Am Samstag fand der Seetaler Schüler- und Jugend-OL in Ammerswil statt, an welchem neben den Vereinsmitglieder des OLK Wiggertal auch die Kursteilnehmer des Frühlingskurses Ihr Gelerntes an einem richtigen Wettkampf unter Beweis stellten.

Yannick Schmid setzte an diesem Anlass sein gelerntes Können optimal ein, wurde Zweiter und verlor auf den Sieger lediglich 7 Sekunden. Auch Julio Centeleghe gelang ein schneller Lauf. Mit seinem vierten Rang bestätigte er sein Talent für diesen Sport.

Bei den Vereinsmitgliedern gelang es Christian Gafner den Lauf für sich zu entscheiden. Auch Eveline Husner liess ihrer Konkurrenz keine Chance und holte in der Kategorie D18 den Sieg. Fabienne Pel und Nadja Pfiel ergänzten die erfreulichen Ergebnisse mit einem zweiten und einem dritten Rang in der Kategorie D16.

Die Erwachsenen vermochten bei dieser Wetter nicht ganz zu überzeugen. Podestplätze gab es keine zu verzeichnen, dafür waren die Bilder von schlammverspritzten Kleidern und abgekämpften Gesichtern zum Schmunzeln.

Auch in diesem Jahr war der Frühlingskurs ein toller Erfolg und am Ende der Woche waren viele zufriedene, aber auch müde Teilnehmer zu sehen.
 

 

Hallen/Wintertraining

Für Schüler:
Jeweils Mittwochs, 17:30-19:00
Turnhalle Dorf, Oftringen

Für Jedermann/frau:
Jeweils Donnerstag, 20:15-21:45
Bifangturnhalle, Olten
Infos der OL-Regio Olten       

  


Detaillierte Informationen zu allen
Orientierungsläufen findest du HIER