hans_2013.jpgIn Weinfelden traf sich die OL-Schweiz am Wochenende zum ersten Nationalen Weekend. Beim Lauf über die Mitteldistanz auf dem Ottenberg am Samstag und beim Sprint im schönen Weinbaudorf im Herzen des Thurgaus am Sonntag präsentierten die Organisatoren den je rund 1500 TeilnehmerInnen spannende und faire Bahnen. Das wunderbare frühlingshafte Wetter bot den passenden Rahmen zum hochklassigen Anlass. Die kleine Wiggertaler Delegation startete mit zwölf Topten-Platzierungen ganz stark in die Saison.

Rangliste 1. Nationaler OL
Rangliste 2. Nationaler



Das Mitteldistanzrennen bot zwar keine grossen Routenwahlprobleme. Doch das hohe Lauftempo zwischen den meist kurzen Teilstrecken, die Postennester und Richtungswechsel sowie der morastige Untergrund erschwerten die Aufgabe. Der Sprint dagegen verlangte intensivste Kopfarbeit. Wer allerdings mit den Besten mithalten wollte, musste am Limit laufen.

Elisabeth Haberstich holt Bronze

Die Staffelbacherin hatte ihre blendende Form bereits mit einer Bronzemedaille an der Nacht-SM angedeutet. Das Mitteldistanzrennen beendete die Seniorin (D55) auf dem guten sechsten Rang, aber sie war mit ihrer nachträglichen Laufanalyse nicht ganz zufrieden. Im Sprint jedoch gelang ihr ein ausgezeichneter Lauf. Sie klassierte sich als Dritte hinter der an beiden Tagen dominierenden Nationalrätin Ruth Humbel. Hansruedi Schlatter war nur am Samstag am Start. Dem Senior aus Zofingen (H65) gelang im Gegensatz zu vielen seiner Konkurrenten sofort ein guter Einstieg ins Rennen. Er wurde toller Vierter. Bei den H70 glänzte einmal mehr Hans Baumann (Rheinfelden). Der Rentner verbuchte dank seiner grossen Routine und seiner stets seriösen Vorbereitung erneut zwei Spitzenplätze (je Rang 5) im über 40 Teilnehmer starken Feld.

Auch der Nachwuchs glänzte. So konnte Sonia Flückiger, Grossdietwil, an beiden Tagen mit der nationalen Spitze (D16) mithalten. In der Mitteldistanz wurde sie nur einmal kurz aus dem Konzept gebracht, als in Postennähe gleich drei rotweisse Flaggen auszumachen waren und sie die richtige Kontrolle nicht auf Anhieb anpeilte. Als Vierte erzielte sie einen tollen Achtungserfolg, den sie im Sprint gleich nochmals bestätigen konnte. Hier fehlten sogar nur 3 Sekunden auf das Podest. Auch Nick Gebert schaffte es im Sprint als Siebter in die Topten (H16). Der Kaderläufer aus Zofingen konnte auch im Wald als Elfter mit einer guten Leistung überzeugen.
 

 

Hallen/Wintertraining

Für Schüler:
Jeweils Mittwochs, 17:30-19:00
Turnhalle Dorf, Oftringen

Für Jedermann/frau:
Jeweils Donnerstag, 20:15-21:45
Bifangturnhalle, Olten
Infos der OL-Regio Olten       

  


Detaillierte Informationen zu allen
Orientierungsläufen findest du HIER