Zwei besondere Leckerbissen standen am vergangenen Wochenende auf dem Programm. Am Samstag wurden die Titel in der Staffel in St.Moritz vergeben, am Sonntag fand ein nationaler Langdistanzwettkampf in S-chanf statt.
Nach der SOM und dem 10. Nationalen steht nur noch die TOM als Grossanlass auf dem Program. Ein letztes Mal konnte im anspruchsvollen Gelände bewiesen werden wer körperlich und technisch auf höchstem Niveau bestehen kann.

Rangiste 10. Nationaler
Rangliste SOM

Die Organisatoren beschrieben das Laufgebiet als z.T. sehr steinigen und ruppigen Lärchen- und Arvenwald. Start und Ziel zur Dreierstaffel befanden sich gleich hinter St.Moritz Bad. Es galt abzuwägen zwischen taktischem kontrolliertem Laufen und Risiko im technisch sowie läuferisch anspruchsvollen Wald und trotz ständigem Gegnerkontakt nicht den Überblick zu verlieren. Gut gelang dies dem Team von Stephan Rudolf in der Kategorie H160. Der Senior bewältigte die 5.2 km lange Startstrecke optimal und übergab an 2. Stelle. Seine beiden Teamkollegen behielten die Nerven und gaben den Silberplatz nicht mehr ab. Das Seniorenteam mit Hansruedi Schlatter (Zofingen), Hans Baumann (Rheinfelden) und Christoph Ruesch (Aarburg) konnte ihren letztjährigen Podestplatz zwar nicht verteidigen, es reichte ihnen aber immerhin auf Rang 6.

Die sechs in Jugendkategorien teilnehmenden Wiggertaler reisten direkt aus einer fordernden OL-Trainingswoche nach St.Moritz, und alle zeigten eine ansprechende Leistung. D16-Läuferin Sonia Flückiger startete in einem Team des Aargauer Nachwuchskaders. Nachdem ihre Startläuferin mit mehr als einer Minute Vorsprung als erste bei der Übergabe erschien, konnte Flückiger den Vorsprung auf der zweiten Strecke auf rund 6 Minuten ausbauen, sodass der Sieg in Griffnähe lag. Mit Spannung wurde die dritte Läuferin im Ziel erwartet. Wegen einer längeren Suchaktion wurde diese jedoch noch abgefangen, sodass nur die Bronzemedaille resultierte. Bei den D14 verpassten Ladina Ammann (Vordemwald) und Michelle Flückiger das Podest um lediglich 11 Sekunden und wurden gute Vierte. Mit einem 7. Rang ebenfalls unter die Top Ten schaffte es das Team von Nick Gebert (Zofingen) und Dominik Ammann (Vordemwald) bei den H16. Eine gute Einzelleistung zeigte Sarah Pfiel (Zofingen). Sie erzielte die zweitbeste Streckenzeit auf der Startstrecke der D16. Ihre Teamkolleginnen vermochten mit dieser Vorgabe jedoch nicht mehr mitzuhalten.

Beim Langdistanzwettkampf tags darauf hatten wohl alle noch etwas schwere Beine. Am besten punkteten der älteste sowie die jüngste der 19-köpfigen Wiggertaler Delegation. Michelle Flückiger (D14) lief auf den 8. Rang und Hans Baumann (H70) erzielte den 10. Platz.

 

 

Hallen/Wintertraining

Für Schüler:
Jeweils Mittwochs, 17:30-19:00
Turnhalle Dorf, Oftringen

Für Jedermann/frau:
Jeweils Donnerstag, 20:15-21:45
Bifangturnhalle, Olten
Infos der OL-Regio Olten       

  


Detaillierte Informationen zu allen
Orientierungsläufen findest du HIER