Wer ist der OLK Wiggertal?

Flyer OLK Wiggertal

1973 gründeten einige begeisterte OL-Läufer aus der Umgebung von Zofingen den OLK Wiggertal. Mittlerweile zählt er rund 100 Mitglieder, von der 8- bis zum 80-Jährigen, vom Hobby-Läufer bis zum Vize-Weltmeister.


Was ist OL?

Der Orientierungslauf ist eine Ausdauersportart, welche vorwiegend im Wald ausgetragen und von Einzelsportlern, Gruppen und Familien bestritten wird. Vermehrt werden seit ein paar Jahren aber auch Wettkämpfe in Städten, Dörfern und Parks durchgeführt. Ziel ist es, mit Hilfe von Karte und Kompass die im Wald ausgesteckten rot/weissen Posten in der richtigen Reihenfolge möglichst schnell zu finden.

Die Faszination am OL ist die Kombination zwischen Kopf ("Orientieren") und Beinen ("Laufen") in der freien Natur.

Darum unser Motto: Die Balance zwischen O und L macht diesen Sport so speziell.

Die Vielfalt der Kategorien erlaubt jedem Läufer in seiner Alters- und Stärkeklasse zu laufen. Für den OL-Sport braucht es weder eine Klubzugehörigkeit noch eine Lizenz.


Aktivitäten

Jedes Jahr organisiert der OLK Wiggertal einen Anlass mit 300-1200 Teilnehmenden, vom Schüler-OL bis zur Schweizermeisterschaft.

Im Frühling und Herbst findet wöchentlich in den umliegenden Wäldern von Zofingen ein klubeigenes Kartentraining statt, das sowohl für Könner wie auch für Einsteiger geeignet ist. Nebenbei wird mit OL-Wochenenden, Wanderungen sowie Glace- und Kegelabenden das gesellige Vereinsleben gepflegt. Speziell ist die jährliche, gemeinsame Waldarbeit mit einer Jagdgesellschaft der Region.


OL-Karten

Für unsere Sportart braucht es spezielle Karten der Wälder. Auf diesen mehrfarbigen OL-Karten sind nicht nur die Waldwege und Höhenkurven, sondern auch Grenzsteine, Gewässer, Wurzelstöcke, Dickichte, Rinnen, etc., aber auch Fuchsbauten und Stechpalmen eingezeichnet.